„Die Digitalisierung der Industrie erlaubt uns reale und virtuelle Daten zu kombinieren. Die Kombination dieser Daten liefert uns Informationen um Ausfälle und ungeplanten Anlagenstillstand zu verhindern. Kunden werden frühzeitig informiert und Service Teams effizient eingesetzt. Mit diesen Möglichkeiten entwickeln wir neue Geschäftsmodelle im Bereich digitaler Service Modelle.“

Verfügbarkeit der Maschine
und Anlage

Prognose der Restlaufzeit

Zustandsbezogene Services

Vermeidung von teuren Reparaturen

Neue Servicemodelle
"Machine as a Service"

Zustandsbezogenes Monitoring aller Maschinen

Optimale Auslastung der Service-Kapazitäten

Stärkere Kundenbindung durch Wahrnehmung als Lösungsanbieter

Datenbasierte
Produktentwicklung

Kunden- bzw. Maschinenindividuelle Nutzungsempfehlung

Schadensanalyse + KI Mustererkennung

Weiterentwicklung der Produkte

„Der digitale Zwilling begleitet das reale Produkt in einer virtuellen Welt.
Er ermöglicht die prädiktive Wartung von Anlagen und Maschinen.
Unsere Kunden senken so ihre Servicekosten und bauen mit neuen Geschäftsmodellen rund um digitale Servicemodelle neue Märkte für sich auf.“

Was bieten wir an

Beratung: Digital Service Modell

Design Thinking Workshop

Bestandsaufnahme bestehender Datenquellen

Ausarbeitung schnell umsetzbarer Business Cases

Ziele und Ergebnis der Beratung:
High Level Konzept für ein digitales Geschäftsmodell

Prototyping

IoT und Digital Twin Prototyping

Kundenindividueller Prototyp in einer vorkonfigurierten Cloud Lösung

Realtime Prototyp mit kundenindividueller Visualisierung

Ziele und Ergebnis des Prototyping:
Testweise Inbetriebnahme mit Kundendaten in einer vorkonfigurierten Lösung. Das Prototyping sollte nicht länger als zwei bis drei Monate dauern.

Implementation

Agile Weiterentwicklung des Prototyps

Schrittweise Inbetriebnahme anhand
von Design Thinking

Ausarbeitung des neuen Service
Modells

Ziele und Ergebnis der Implementation:
Einbindung in bestehende und neue IT und
IoT Infrastrukturen.

Referenzen

Digitale Zwillinge in der Energieindustrie

 

Case Study: Digitaler Zwilling bei VERBUND

Erfahren Sie, wie VERBUND mithilfe von Digitalen Zwillingen und virtuellen Sensoren, eine möglichst hohe Verfügbarkeit ihrer Wasserkraftwerke und eine fundierte Prognose der Restlaufzeit anstrebt.

Digitalization in Hydropower

Im Rahmen des VGB Powertech Workshops am 25-26. April 2019 in Graz, präsentieren VERBUND und ITficient den Digitalen Zwilling live im Kraftwerk Rabenstein an der Mur.

„Neben einer möglichst hohen Verfügbarkeit der Wasserkraftwerke streben wir auch eine fundiertere Prognose der Restlaufzeit an.
Ebenso erwarten wir uns Vorteile bei den zustandsbezogenen Serviceleistungen sowie der Vermeidung von teuren Reparaturen.“

Dipl.-Ing. Dr. Bernd Hollauf,
Projektleiter „Digitales Wasserkraftwerk“ bei der Verbund Hydro Power GmbH

ITficient an Veranstaltungen treffen

 

Keynote: Hydropower 4.0

VERBUND und ITficient eröffnen die Veranstaltung mit den Vorträgen „Hydropower 4.0 – Digitales Wasserkraftwerk bei VERBUND“ sowie „Zustandsüberwachung mittels Digitalem Zwilling im Wasserkraftwerk von morgen“.

WOST Workshop: Digitaler Zwilling

Am 7. Juni 2019 veranstaltet ITficient zusammen mit Dynardo einen Workshop zum Thema „Data Mining und Metamodellierung für Digitale Zwillinge“.

Ausstellung und Expertenbeitrag

ITficient freut sich darauf, einen Vortrag zum Thema „Zustandsüberwachung mittels Digitalem Zwilling im Wasserkraftwerk von morgen“ zu halten. Besuchen Sie uns in der Ausstellung.